Alfresco zeigt den Mehrwert von Social Content Management

    Alfresco präsentiert auf der DMS EXPO (20. bis 22. September 2011 in Stutt-gart) gemeinsam mit seinen Partnern edorasware, Ephesoft, fme, it-novum, PRODYNA, Westernacher und WeWebU Software das volle Spektrum von zeitgemäßem Enterprise Content Management (ECM). Besucher erfahren
    am Stand 7D36 mehr über die Integration von Inhalten aus interaktiven Web 2.0-Plattformen im Unternehmenseinsatz, etwa aus Jive, Salesforce.com’s Chatter, Lotus Quickr, Drupal oder Liferay.

    Schon seit Jahren steigt die Menge der zu verarbeitenden Informationen in Unternehmen stetig. Auch die Wege und Werkzeuge, über die Informationen ausgetauscht werden, werden vielfältiger. Virtuelle Teams stehen daher vor der wachsenden Herausforderung, ihre Arbeit an Dokumenten und Inhalten effizient zu gestalten – besonders, wenn die Teammitglieder verstreut und viel unterwegs sind. Lösungsmöglichkeiten hierfür zeigen Alfresco und seine Partner auf der DMS Expo in Fallbeispielen auf. Neben aktuellen Trends kommen unter den vorgestellten Anwendungsfeldern für die Open-Source-Plattform von Alfresco auch die „klassischen“ Themen, wie Dokumentenmanagement, Web Content Management und vor allem Records Management nicht zu kurz. Mit letzterem lassen sich selbst strenge Anforderungen an die Dokumentation von Geschäfts-vorfällen und Compliance-Vorgaben erfüllen.

    Aktuelle Entwicklungen greift auch die Panel-Diskussion „ECM Trends zwischen Konsolidierung, Wirtschaftlichkeit, Compliance und Social Media“ am Donnerstag, 22. September, um 10.45 Uhr auf. Christian Thiede, Sales Director D-A-CH, wird dort erläutern, wie Unternehmen die ständig wachsende Menge an Inhalten mit immer dynamischer werdenden Formaten meistern können – im Einklang mit ihren Compliance-Anforderungen.

    Link
    www.alfresco.de