Dokumente & Prozesse: Smart verknüpft

    Die BCT Deutschland GmbH gewinnt die exapture GmbH als neuen Channel Partner für ihr Capture-Produkt. Gemeinsam sorgen sie bei Kunden aus dem Finanz-, Gesundheits- und öffentlichen Sektor für eine schnelle und einfache Rechnungsverarbeitung.

    Aachen, Berlin. – Drucken, Kopieren, Scannen: Im Backoffice von Unternehmen und Organisationen sind Multifunktionsgeräte (MFP) die absoluten Alleskönner. Beim Scannen werden sie oftmals allerdings nur genutzt, um Papierdokumente als PDF auf einem internen Server zu speichern. Die Weiterverarbeitung erfolgt dann manuell. Mit seiner speziell für MFP entwickelten Scan-Software scan2data verknüpft exapture Dokumente automatisiert mit Folgeprozessen. Um Kunden vor allem bei der Verarbeitung von Rechnungen einen höheren Mehrwert zu bieten, ergänzt der Softwareanbieter seine Lösung ab sofort um die Capture-Komponente von BCT Deutschland.

    Ein Scan – viele Informationen

    Bisher nutzen exapture-Kunden die Möglichkeit, beispielsweise Rechnungen oder Zahlungsbelege über die Scan-Funktion als PDF in angeschlossene Systeme zu übertragen. Hier werden die Dokumente von den zuständigen Mitarbeitern wie gewohnt weiterverarbeitet. Durch die Kopplung mit der Capture-Software von BCT Deutschland schaffen die Channel Partner nun eine ganzheitliche smarte Brücke zwischen eingehenden Papierdokumenten und digitalen Verarbeitungsprozessen: Durch die BCT-Komponente werden auch die in Dokumenten enthaltenen Metadaten wie Rechnungsnummer, Kontodaten und Beträge inklusive Positionszeilen digital und automatisiert ausgelesen sowie anschließend an jeweilige Folgesysteme zur Bearbeitung übergeben.

    „Diese Form der Automatisierung ist gerade im öffentlichen Sektor oder im Bank- und Gesundheitswesen so sinnvoll, da Informationen zwischen den zahlreichen Büros schnell, einfach und sicher ausgetauscht werden können“, beschreibt exapture-Geschäftsführer Myrko Rudolph die Vorteile. Teure und zeitaufwendige Kurierfahrten werden eingespart. Und Khaled Daftari, Partner Manager bei BCT Deutschland, ergänzt: „Durch die Verknüpfung unserer beiden Softwares sorgen wir erneut dafür, dass Anwender gewinnbringende Informationen aus ‚einfachen‘ Scans generieren.“

    Über BCT Deutschland GmbH

    Die Digitalisierung der Arbeitswelt treibt das Softwareunternehmen BCT bereits seit über 30 Jahren mit seiner branchenübergreifenden Enterprise-Information-Management-Technologie voran. Die komponentenbasierten und anbindungsfähigen Lösungen des Innovationstreibers sorgen beim Nutzer für einen transparenten und sicheren Informationsaustausch und deutlich effizientere Prozesse. Denn geschäftsrelevante Informationen können automatisiert und bedarfsgerecht sowie im richtigen Kontext und in Echtzeit bereitgestellt und verarbeitet werden.

    Um diesen digitalen Mehrwert bei Anwendern zu generieren, setzt BCT auf die enge Zusammenarbeit mit seinen Channel Partnern. Sie nutzen die EIM-Technologie, um ihr vorhandenes Produkt- und Dienstleistungsportfolio für aktuelle und zukünftige Kunden zu erweitern. Darüber hinaus arbeitet der Softwarespezialist zunehmend auch mit strategischen Partnern sowie anderen Institutionen und Organisationen zusammen, mit denen er gemeinsam neue Lösungen auf den Markt bringt oder in Co-Creation digitale und plattformbasierte Geschäftsmodelle entwickelt.

    1985 in den Niederlanden gegründet, ist das Unternehmen unter der Leitung von Geschäftsführer Jos Bischoff hierzulande seit 2010 als BCT Deutschland in Aachen vertreten. Inklusive der weiteren Niederlassung in Belgien sind insgesamt rund 140 Mitarbeiter für BCT tätig. Derzeit arbeiten über 150.000 Anwender in einer Vielzahl internationaler Unternehmen und Organisationen aus Industrie und Handel, dem Gesundheitswesen sowie dem Dienstleistungs- und öffentlichen Sektor mit der EIM-Technologie des Softwareentwicklers.

    Das Informationssicherheitsmanagementsystem von BCT ist ISO 27001:2013 zertifiziert. Seit 2019 ist das Unternehmen Mitglied des digitalHUB Aachen e. V. und engagiert sich deutschlandweit in weiteren Fachverbänden wie Bitkom e. V. und eco — Verband der Internetwirtschaft e. V.

    www.bctsoftware.com

     

    Über exapture GmbH

    Digitalisierungsprozesse beginnen oft mit der Digitalisierung von papiergebundenen Informationen. Und genau das findet man in jedem Unternehmen täglich. exapture begleitet seine Kunden als ein branchen-unabhängiger Softwareanbieter für intelligente Druck- und Scanlösungen auf der ersten Meile der Digitalisierung.

     

    Die Wurzeln von exapture reichen bis ins Jahr 2003 zurück. Seitdem hat sich aus einer Idee ein Unternehmen entwickelt, das sich als Spezialist für intelligente Digitalisierung versteht und dies in zahlreichen Kundenprojekten bewiesen hat. Zu den Kunden zählen Banken, Kliniken, Industrieunternehmen und Unternehmen der öffentlichen Hand. Mit Vertriebsstandorten in Berlin, Hamburg, Stuttgart und Wien agiert exapture nicht nur deutschlandweit, sondern über die Grenzen hinaus. Der Softwareanbieter arbeitet eng mit den führenden Anbietern und Systemhäusern zusammen, die der ersten Meile die Hardware und Services liefern.

    www.exapture.de