Kommunikation „direkt am Dokument“

    Mit der neuen Version PROOM 3.2, der Dokumentenaustauschplattform von PROCAD extern so sicher kommunizieren wie intern.

    Karlsruhe, 5. Juli 2018. Wichtige Dokumente, die per E-Mail Anhang versendet werden, sind immer Kopien vom Original und werden an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlichen Versionen abgelegt. Das macht die Kommunikation unsicher. Mit PROOM 3.2 wird die Kommunikation zu einem Dokument direkt an ebendieses gekoppelt, anstatt losgelöst davon abzulaufen, wie beim üblichen Versand per E-Mail plus Attachement.

    Wer im privaten Umfeld heute Content übermittelt, schickt keine E-Mail mehr mit zig Bildern oder Texten im Anhang. Sondern er teilt seine Inhalte auf Social-Media-Plattformen oder anderen generischen Plattformen, wo andere sie kommentieren oder bearbeiten können. Genauso sollte es auch im Geschäftsumfeld funktionieren. Der Product- and Document Lifecycle-Spezialist PROCAD stellt hierfür mit PROOM eine zentrale Plattform für den Dokumentenaustausch und die externe Zusammenarbeit in technischen Unternehmen zur Verfügung. Die neue Version 3.2 wurde jetzt veröffentlicht und bietet u.a. erweiterte Kommentarfunktionen.

    Vor allem technische Unternehmen, die viele verschiedene Dokumente teilen und mit externen Partnern oder Lieferanten am Dokument direkt kommunizieren müssen, profitieren von den Eigenschaften der Dokumentenaustauschplattform PROOM. Prozesssicherheit und Transparenz erhöhen sich damit deutlich. Oft fehlt der Bezug zwischen der Diskussion (im E-Mail-Verkehr) und dem jeweiligen Versionsstand eines Dokuments. PROOM stellt diesen Bezug her. Die Nutzer können Dokumente in virtuellen Projekträumen austauschen, dort bearbeiten und versionieren. So sind alle Projektteilnehmer informiert über den aktuellen Stand und offene Fragen zu jedem Dokument.

    Version 3.2 beinhaltet eine Reihe neuer Funktionen, um eindeutige Bezüge herzustellen und die Zusammenarbeit noch zu verbessern. Eine neue Kommentarfunktion ermöglicht die noch schnellere Bearbeitung durch eine Kommunikation unmittelbar am Dokument. Kommentare lassen sich in PROOM 3.2 zu jedem Projektraum und Ordner sowie zu jeder Datei hinzufügen. Sie werden gespeichert, können exportiert werden und bleiben über das gesamte Projekt erhalten. Auf Kommentare kann auch geantwortet werden und es ist möglich, Bilder und Links in den Kommentaren einzufügen.

    Neben weiteren Verbesserungen unterstützt PROOM 3.2 die Richtlinien zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über eine entsprechende Funktion. Innerhalb der Administration besteht jetzt die Möglichkeit, firmeneigene Datenschutzbestimmungen einzustellen.

    Weitere Informationen unter https://www.procad.de/produkte/proom/.

    Über PROCAD

    Die PROCAD GmbH & Co. KG ist Softwarehersteller von Plattform-Lösungen für die Digitalisierung des Mittelstandes im Bereich Product- and Document Lifecycle Management. Die Mission von PROCAD ist es, mit den konfigurierbaren Produkten PRO.FILE, PRO.CEED und PROOM sowie einem für den Mittelstand passenden Implementierungsansatz wirksame Digitalisierungsstrategien zu ermöglichen. Das Karlsruher Unternehmen ist seit 1985 am Markt und beschäftigt über 130 Mitarbeiter/innen. Mehr als 600 technische Unternehmen setzen bereits erfolgreich auf PROCAD-Produkte für PDM, PLM und DMS.