smartWorking erleichtert Unternehmen die Einhaltung von Vorschriften

    Berlin, 26. November 2015 – „Compliance“ ist für die Mitarbeiter eines Unternehmens insbesondere aufgrund der Vielzahl und Dynamik der internen Vorgaben eine immer größere Herausforderung.
    Mit smartWorking können interne Vorgaben strukturiert, maßgeschneidert und im Kontext des jeweiligen Geschäftsprozesses zur Verfügung gestellt werden. Die Einhaltung dieser Vorgaben wird dadurch deutlich erleichtert, Mitarbeiter können sich wieder auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren. Das verkürzt Prozesszeiten und erhöht die Agilität.

    smartWorking setzt sich zusammen aus einer innovativen, flexiblen und im Finanzsektor erprobten Lösung des Berliner Unternehmens Combionic, Anbieter für intelligentes Informationsmanagement und kontextbasiertes Arbeiten, und der fachlichen Kompetenz der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG.

    Danny Seifert, Geschäftsführer der Combionic: „smartWorking sorgt für nachhaltige Effizienzsteigerungen in den Arbeitsprozessen, da Informationen über die einzuhaltenden Vorschriften und relevante Handlungsoptionen nahtlos in das operative Tagesgeschäft eingebettet werden und somit im Kontext der spezifischen Aufgabe zur Verfügung stehen. Dadurch wird Komplexität reduziert und gleichzeitig die Transparenz erhöht – eine echte Entlastung für den Mitarbeiter.“

    Bernd Michael Lindner, Partner bei KPMG: „Unternehmen sehen sich fortlaufenden Neuerungen und Änderungen rechtlicher Regelungen und Vorgaben gegenüber. Diese permanent auf dem neuesten Stand zu halten und rechtzeitig den zuständigen Mitarbeitern bekannt zu machen, stellt eine enorme Herausforderung dar. Zudem gilt es zu dokumentieren, dass die entsprechenden internen Vorgaben auch zur Kenntnis genommen wurden. Durch den innovativen Ansatz von smartWorking wird Compliance-konformes Verhalten einfacher, da die Mitarbeiter sehr viel gezielter über die für sie relevanten Anforderungen informiert werden können.

    smartWorking setzt insbesondere auf Technologiekomponenten von Microsoft auf und ist ein weiterer Baustein im Zusammenhang mit der kürzlich bekanntgegebenen globalen Kooperation von Microsoft und KPMG.

    Alexander Strahleck, Leiter Financial Services & Insurance bei Microsoft: „Wir sind erfreut zu sehen, welche innovativen fachlichen Lösungen auf Basis unserer Technologie möglich sind. smartWorking ergänzt unsere Vision von Microsoft als der Productivity Platform auf ideale Weise.“