Brandneuer M-Files Connector erlaubt Datensynchronisation mit Intrexx in Echtzeit

    M-Files – die intelligente Informationsmanagement-Plattform – revolutioniert die Speicherung von Daten in Unternehmen grundlegend. Im Gegensatz zu klassischen Dateiablagesystemen organisiert M-Files die Daten und Dateien nicht nach Speicherort, sondern nach Inhalten. Daten in verbundenen Netzwerkordnern und -systemen werden durch die integrierte KI intelligent verwaltet. Der brandneue M-Files Connector fügt ab sofort bestehende M-Files-Systeme vollumfänglich in Intrexx ein und macht diese revolutionäre Speicherform für alle Intrexx User direkt aus dem System heraus zugänglich.

    Freiburg, den 03. September 2020.
    Convergent (IR) – exklusiver Intrexx-Partner für Irland und Nordirland und führender Experte für Digitalisierung im englischsprachigen Raum – veröffentlicht den brandneuen M-Files Connector für die Low-Code-Development-Plattform Intrexx. Der Connector erlaubt es, bestehende M-Files-Systeme komplett in Intrexx einzubinden und die im System gespeicherten Dateien von dort aus zu bearbeiten. Intrexx fungiert dabei als neue, benutzerfreundliche und individuell gestaltbare Bedienoberfläche. In Kombination mit den weiteren Vorteilen und Funktionen von Intrexx als Low-Code-Development-Plattform für Intranet- oder auch Extranet-Szenarien, integriert der Connector alle Vorzüge des M-Files-Datensystems in die Intrexx-Oberfläche. Anwender müssen sich nicht mehr direkt im M-Files-System anmelden, haben aber vollen Zugriff auf alle Daten.

    Ein System aus einem Guss
    Mit dem Connector für M-Files erstellen, aktualisieren, lesen und löschen Mitarbeiter sowohl Objekte als auch Metadaten und komplette Dateien in M-Files-Systemen direkt aus Intrexx heraus. Ein Einloggen in das M-Files-System entfällt. Je nach Berechtigung haben die Anwender Zugriff auf alle relevanten Informationen. Wenn Benutzer M-Files-Daten oder -Dateien im Intrexx-Portal verwalten, wird M-Files umgehend aktualisiert. Die Daten sind überall immer sofort synchron ohne Duplizierung. Durch die Low-Code-Eigenschaften von Intrexx können Daten aus M-Files automatisch und vollkommen ohne Programmierung in Intrexx-Portalen angezeigt werden.

    Der Clou dabei ist, dass M-Files über den Connector nicht nur Dateien aus dem eigenen System in einem Intrexx-Portal zur Verfügung stellt, sondern dass M-Files auch Daten aus anderen Systemen wie z. B. Microsoft Sharepoint oder einem firmeninternen Serverlaufwerk auslesen, verwalten und synchronisieren kann. M-Files sammelt somit Daten aus diversen Quellen und stellt diese dann in einer voll individualisierbaren Intrexx-Oberfläche bedienungsfreundlich den Anwendern zur Verfügung. Diese Kombination aus Funktionalität, Individualität und Usability ist einmalig und eröffnet mit weiteren Intrexx-Funktionen eine vollkommen neue Form des kollaborativen Arbeitens.

    Die Funktionen im Überblick

    • Informationsspeicherung und -verwaltung nach ISO 9000/9001, GMP in der Fertigung, FDA 21 CFR Teil 11 und EU GMP Annex 11 für Pharma-, Medizinprodukte- und Biotechnologieunternehmen, HIPAA und damit verbundene Datenschutzanforderungen im medizinischen Bereich sowie Sarbanes-Oxley im Bereich Buchhaltung und Finanzdienstleistungen
    • Verwalten und Bearbeiten von M-Files-Daten, Metadaten, Objektdaten und Dateien über Intrexx inkl. automatischer Synchronisierung ohne Duplizierung
    • Zwei-Wege-Synchronisierung zwischen M-Files und Intrexx
    • M-Files Daten können mit Intrexx-Applikationen und Formularen verknüpft werden
    • Egal ob Intranet- oder Extranet-Szenarien: Mit dem Connector für M-Files können in M-Files gespeicherte Informationen in jeder Intrexx-Anwendung gesteuert, verwaltet und gemeinsam genutzt werden
    • Filigrane Rechteverwaltung durch Intrexx möglich
    • Automatisierte Veröffentlichung von M-Files-Daten in Intrexx basierend auf den Eigenschaften von M-Files und damit volle Kontrolle über alle Daten aus M-Files