Die Zukunft der digitalen Kommunikation beginnt hier!

    QURATOR 2021 – Conference on Digital Curation Technologies

    8. – 12. Februar 2021, Berlin

    Wer heute nicht digital kommuniziert, findet nicht statt. Unternehmen und Organisationen müssen also immer mehr Inhalte, Daten und Wissen aufbereiten – für eine wachsende Anzahl an Ausgabegeräten und Medien, und natürlich so schnell wie möglich. Allerdings bleibt dafür im Alltag kaum Zeit. Die Folge: Durch unstrukturierte Daten geht wertvolles Wissen verloren – und damit auch die Möglichkeit, Dienstleistungen, Geschäftsprozesse und Lieferketten im Rahmen des Wissensmanagements zu optimieren.

    Die Lösung? Kuratierungstechnologien. Im Projekt QURATOR werden eine Reihe KI-basierter Services und intelligenter Tools zur Unterstützung von Wissensarbeiter*innen, Geschäftsstrateg*innen und Medienverantwortlichen entwickelt, die den kompletten Zyklus der Content-Kuratierung abdecken: von der automatisierten Inhaltsanalyse und -kennzeichnung, über die Vorbereitung und Anreicherung bis hin zur Produktion für verschiedene Formate und Geräte.

    Eine Woche im Zeichen künstlicher Intelligenz und digitaler Kuratierungstechnologien

    Nach dem erfolgreichen Auftakt 2020 geht die Qurator Conference on Digital Curation Technologies in die nächste Runde: Vom 8. bis 12. Februar 2021 findet die Konferenz erstmals in rein virtueller Form statt. Im Fokus der Konferenz stehen aktuelle Fragestellungen zur Bedeutung digitaler Kuratierungstechnologien für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

    In mehreren interaktiven Online-Sessions werden intelligente Kuratierungslösungen für die Anwendungsfelder Kultur, Medien, Industrie und Gesundheit präsentiert und diskutiert. Zentrale Fragen dabei sind: Wie können die Fortschritte auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz in Form von Kuratierungstechnologien einen Beitrag dazu leisten, die zunehmende Flut digitaler Informationen beherrschbar zu machen? Wo kann Künstliche Intelligenz Prozesse der Informationsverarbeitung und des Wissensmanagements verbessern und beschleunigen? Welche Aufgaben lösen Maschinen besser und schneller als Menschen und welche Rolle spielt zukünftig der (kuratierende) Mensch?

    Neben diesen anwendungsbezogenen Online-Sessions greift die Qurator Conference auch aktuelle politische Forderungen nach einer europäischen digitalen Souveränität auf. Bündnispartner*innen aus dem gleichnamigen Qurator-Projekt diskutieren in einer Opening Session mit international renommierten Expert*innen die Bedeutung von Kuratierungstechnologien für die Innovationsfähigkeit Europas. Bei einem anschließenden Round Table zum Technologievorhaben GAIA-X soll erörtert werden, wie Kuratierungstechnologien Teil dieser sich in der Entwicklung befindlichen europäischen Cloud-Infrastruktur werden können. Abgeschlossen wird das Wochenprogramm mit einem wissenschaftlichen Workshop zu aktuellen Ergebnissen aus der Forschung.

    Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Eine Online-Registrierung ist erforderlich:

    https://qurator.ai/conference-qurator-2021