Erweiterte Kooperation: BCT Deutschland & Konica Minolta

    Zusammenarbeit nun auch in Österreich

    Aachen, Wien. – Die gute Partnerschaft trägt Früchte: Seit 2018 integriert BCT Deutschland sein Software-Modul zur automatisierten Belegverarbeitung in die Enterprise-Content-Management-Lösungen (ECM) von Konica Minolta Business Solutions Deutschland. Aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem führenden Anbieter von Komplettlösungen für Dokumenten- und Druckworkflows ergänzt BCT Deutschland nun auch das Angebot von Konica Minolta Business Solutions Austria.

    Ganzheitliche Dokumentenverarbeitung

    Drucken und Scannen allein reichen im B2B-Bereich heute nicht mehr aus, um Kunden digital glücklich zu machen. Mit der modular anpassbaren Essentials Plattform von BCT Deutschland erreichen IT-Service-Provider wie Konica Minolta ein ganzheitliches Portfolio im Bereich der Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

    Mit der BCT-Lösung erweitert Konica Minolta sein Angebot an ECM- Lösungen ab jetzt auch in Österreich. Die intelligente und lernfähige Software macht es möglich, beliebige geschäftsrelevante Daten in Dokumenten automatisiert zu erfassen und weiterzuverarbeiten. „Die IT-Business-Komponenten unseres Partners BCT Deutschland sind äußerst bedienfreundlich und konnten schnell und unkompliziert in unser bestehendes ECM-Portfolio integriert werden“, erklärt Mario Koch, Head of ECM bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland.

    Hamed Sadegh, ECM Sales bei Konica Minolta Business Solutions Austria, betont: „Jetzt können wir unsere Kunden, die hauptsächlich aus dem KMU-Sektor stammen, noch besser auf ihrem Weg in die digitale Zukunft unterstützen“. Und er ergänzt: „Ein weiterer Pluspunkt ist der hervorragende technische Support durch ein sehr kompetentes und agiles Team.“ Auch BCT-Partnermanager Marc Charlier freut sich über die Ausweitung der Zusammenarbeit: „Gute Software-Lösungen machen nicht an Ländergrenzen halt. Wir denken und handeln hier genauso international wie Konica Minolta.“ So begeistert man inzwischen in vielen Ländern Westeuropas Partner und Kunden mit Technologie im Bereich Informationsmanagement.

    In der Praxis bewährt

    Bei einem großen deutschen Onlineversandhändler führte der Einsatz der ECM-Komponente von Konica Minolta zum Beispiel zu einer deutlichen Effizienzsteigerung in der Rechnungsverarbeitung. Jährlich rund 60.000 eingehende Dokumente werden nun von der Software erfasst – inklusive automatisierter Lieferanten- und Positionsdatenerkennung. Anschließend werden die Daten automatisch in die FiBu-Lösung von DATEV übertragen. Das Unternehmen profitiert seitdem von merklichen Kosten- und Zeitersparnissen.

     

    Über BCT Deutschland GmbH

    Die Digitalisierung der Arbeitswelt treibt das Softwareunternehmen BCT bereits seit 1985 mit seiner branchenübergreifenden Informationsmanagement-Technologie voran. Dabei setzt der Digital-Office-Experte auf die enge Zusammenarbeit mit seinen Channel Partnern aus unter anderem dem ECM-, ERP- und Hardwaresektor sowie aus dem Beratungs- und Systemhausbereich. Diese erweitern ihr vorhandenes Produkt- und Dienstleistungsportfolio mit den anbindungsfähigen Softwarekomponenten von BCT. Auf diese Weise ermöglichen sie ihren Kunden transparente, sichere und effiziente Informationsprozesse.

    Das niederländische IT-Unternehmen ist seit 2010 als BCT Deutschland in Aachen vertreten. Inklusive des Hauptsitzes in Sittard und einer Niederlassung in Belgien sind insgesamt rund 140 Mitarbeiter für BCT tätig. Derzeit nutzen über 150.000 Anwender in Organisationen aus Industrie und Handel, dem Gesundheitswesen sowie dem Dienstleistungs- und öffentlichen Sektor die Lösungen des Softwareentwicklers. Mit diesen verarbeiten sie jährlich mehr als 120 Mio. Dokumente.

    BCT ist Mitglied des digitalHUB Aachen e. V. und engagiert sich deutschlandweit in weiteren Fachverbänden wie Bitkom e. V. und eco — Verband der Internetwirtschaft e. V.

    Weitere Infos: www.bctsoftware.com